2. Forum Bahrenfeld - Auf dem Weg zum wissensorientierten Stadtraum

Das 2. Forum Bahrenfeld widmete sich der Science City aus der Metaperspektive: was heißt „wissensbasierte Stadtentwicklung“ und wie stellen sich solche Entwicklung an anderen Orten dar? Im Rahmen einer öffentlichen Paneldiskussion werden Perspektiven und Mehrwerte für die Stadtgesellschaft Bahrenfelds und Hamburgs verdeutlicht, aber auch Herausforderungen aufgezeigt. Die Aufzeichnung finden Sie hier.

 

Die Veranstaltung wurde ausschließlich live im Internet auf sciencecity.hamburg übertragen. Das Publikum konnte online Fragen stellen und Beiträge einbringen.

Termin
11. August 2021
18:00 Uhr

Ablauf

  • Begrüßung und Einführung
  • Vorstellung des Panels
  • Kurzinputs zu den folgenden Leitfragen
    • Wie kann die Befruchtung von Wissenschaften und Transfer räumlich und institutionell organisiert werden?
    • Welche Ausdrucksformen in Städtebau und Architektur haben wissensorientierte Städte?
    • Projekte mit Integrationswirkung: Wie erzeugt man integrative Wissensorte mit und für die Zivilgesellschaft?
    • Welchen Beitrag können transdisziplinäre Reallabore für den Stadtteil und die Stadt leisten?
  • Paneldiskussion
  • Fragerunde
  • Verabschiedung und Ausblick auf den weiteren Beteiligungsprozess

Moderation: Dr. Anne Schreiter

 

Wie geht es weiter?

Direkt im Anschluss an die Veranstaltung startete eine mehrwöchige Online-Beteiligungsphase zur Science City, bei der es um Stimmungs- und Meinungsbilder zur Zukunftsausrichtung der Science City geht.
Die gewonnen Erkenntnisse fließen unter anderem in die Gestaltung der drei Mitmach-Workshops ein, die Ende August bis Anfang September 2021 (nach aktuellem Stand) vor Ort im EG der Trabrennbahntribühne stattfinden.
Insgesamt geht es bei der Online-Beteiligung und den Workshops um Perspektiven, Ideen und Anregungen der Öffentlichkeit im Hinblick auf die im Herbst stattfindende städtebauliche und freiraumplanerische Qualifizierung.
Die gesammelten Ergebnisse werden den beteiligten Planungsbüros als Prüfauftrag mitgegeben.

 

Diagramm des Beteiligungsprozesses

 


Hamburg Innovation Summit

Die Science City zu Gast auf dem Hamburg Innovation Summit 2021.
Moderatorin Tijen Onaran sprach in diesem Rahmen mit Melanie Parr von der Science City Hamburg Bahrenfeld GmbH und Arik Willner vom DESY.

Thema:
Wo und wie entstehen Innovationen? Welche Rahmenbedingungen braucht es, und wie schafft man es, diese zu etablieren?

 

https://youtu.be/10TsHkP523Q

 


Umfangreiche Standortanalyse veröffentlicht

Nach dem Startschuss durch den Hamburger Senat und die Bürgerschaft hat die neu gegründete Science City Hamburg Bahrenfeld GmbH nun eine umfassende Standortanalyse erstellt. Diese dokumentiert die derzeitige Situation vor Ort auf Basis vorhandener Unterlagen, fachspezifischer Analysen und auf Grundlage des Expertenwissens verschiedener Institutionen und Stakeholder.

 

 

 

Das umfangreiche Wissensdokument dient außerdem als Basis für die bevorstehende planerische Konkretisierung der zentralen Entwicklungsareale. Dabei werden Städtebau und Freiraum der zentralen Entwicklungsareale Trabrennbahn, der Kleingärtenflächen südlich des Schulgartenwegs sowie des Holstenkamps weiter ausgearbeitet und in einem breiten Kommunikationsprozess öffentlich erörtert.

Das umfassende Grundlagendokument ist hier abrufbar (Viewer + Download):
Standortanalyse Science City Hamburg Bahrenfeld und Umgebung

 

 

 

 


Unterzeichnung des Vertrages

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Das Bezirksamt Altona, die Bezirksversammlung Altona und die Science City Hamburg Bahrenfeld GmbH haben am Freitag, den 18. September 2020 im Altonaer Rathaus eine weitreichende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Darin verpflichten sich das Bezirksamt Altona und die Science City Hamburg Bahrenfeld GmbH zu einer umfassenden Kooperation für alle Belange der Science City-Entwicklung.

 

Unterzeichnung des Vertrages

 

Es wird weitestgehende Transparenz hergestellt, der Austausch von Informationen sichergestellt und die gemeinsame Meinungs- und Entscheidungsbildung befördert. Überdies wird ein öffentlicher Beteiligungs- und Kommunikationsprozess in unterschiedlichen Formaten und zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Formen der Bürgerbeteiligung garantiert.

Download Pressemitteilung [PDF]

 

 

 


1. Forum Bahrenfeld - PETRA IV in der Science City

Das 1. Forum Bahrenfeld diente dem intensiven Austausch mit Wissens- und Verantwortungsträgerinnen und -trägern. Bei der moderierten Podiumsveranstaltung mit Kurzvorträgen und einer Frage- und Diskussionsrunde ging es um den Neubau des Röntgenmikroskops PETRA IV sowie dessen Integration in die weitere Entwicklung der Science City Hamburg Bahrenfeld. Außerdem wurde über die vorgesehene Änderung des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms in diesem Bereich informiert.

Podium
Dr. Stefanie von Berg, Bezirksamtsleiterin Altona
Prof. Dr. Helmut Dosch, Vorsitzender DESY-Direktorium
Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Geschäftsführung SC GmbH
Hans Gabányi, Leiter Amt Naturschutz, Grünplanung und Energie, BUKEA
Prof. Dr. Christian Schroer, Projektleitung PETRA IV
Johannes Gerdelmann, Leiter Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt, BA Altona Holger Djürken-Karnatz, Leiter Projektgruppe Deckel A7, BSW

Termin
Mittwoch, 02.09.2020 19:30 – 22:00 Uhr

Ort
sciencecity.hamburg
Trabrennbahn Bahrenfeld